edition fink Zilla Leutenegger ZILLA
cover:ZILLA

Zilla Leutenegger
ZILLA

Künstlerbuch mit 12 Dokumentationsseiten zum Ausklappen

Textbeiträge von Janneke de Vries, Michele Robecchi, Claudia Spinelli

Notizen zu den Arbeiten von Giovanni Carmine, Joanna Kamm, Zilla Leutenegger (dt./engl.)

232 Seiten, 126 ganzs. Faksimileabb., 100 Abb. in Farbe in der Dokumentation, 31,4 x 23,8 cm, Fadenheftung ohne Umschlag
in Kunststoffbeutel mit Sticker

Gestaltung Simona Brühlmeier,
Georg Rutishauser, Zürich

edition fink, Zürich 2004
ISBN 978-3-906086-73-6

CHF 38.00 / EUR 29.00 / USD 35.00

 

Bestellen

«ZILLA» ist das zweite Künstlerbuch von Zilla Leutenegger und gleichzeitig die Dokumentation einer Vielzahl von Projekten aus den vergangenen Jahren. Die Publikation erscheint zur Ausstellung «ZILLA» im Bündner Kunstmuseum aus Anlass des MANOR-Kunstpreises Chur 2003.
In einem alfabetischen Register bringt die grossformatige Publikation von A bis Z verschiedenste Materialien zusammen und verbindet geschickt Elemente aus den Arbeitsbüchern mit dokumentarischen Aufnahmen. Arbeitsmaterialien wie Texte, Notizen, Projektskizzen, sowie Zeichnungen und Fotografien zu realisierten und geplanten Projekten legen nicht nur die Arbeits- und Denkweise der Künstlerin offen, sondern geben auch wertvolle Hintergrundinformationen für eine vertiefte Beschäftigung mit dem Werk Leuteneggers.
Als ausklappbare Doppelseiten sind ins Arbeitsbuch 12 Dokumentationsbogen zu je einer Arbeit mit Aufnahmen aus Austellungen, Kommentaren und technischen Angaben eingelegt.
Das Aus- und Einklappen der Seiten und das Hin-und-her-Springen zwischen den Materialien im Register kommt der Absicht der Publikation sehr entgegen: Aus einer Vielzahl von Dokumenten, Collagen, Zeichnungen und faksimilierten Notizzetteln entsteht ein neues Werk Zilla Leuteneggers: ein systematisch unsystematisches Nachschlagewerk von Audi Quattro bis Z – La piccola ombra.


Weitere Informationen

Weitere Titel