edition fink Ingrid Wildi De palabra en palabra Video Essays
cover:De palabra en palabra

Ingrid Wildi
De palabra en palabra
Video Essays

Text- und Materialienbuch

Herausgegeben vom Aargauer Kunsthaus und dem Centre d’Art Contemporain Genf

Textbeiträgen von Katya García-Antón, Stephan Kunz, Ricardo Loebell, Ingrid Wildi (dt./span./franz./engl.)

186 Seiten, 50 Abb., davon 38 in Farbe, 22,5 x 16 cm, Fadenheftung, Pappband

Gestaltung Simone Torelli, Georg Rutishauser, Zürich

edition fink, Zürich 2004
ISBN 978-3-906086-64-4

CHF 28.00 / EUR 19.50 / USD 25.00

 

Bestellen

«De palabra en palabra» von Ingrid Wildi versammelt in einem umfangreichen Band die Transkriptionen und Übersetzungen verschiedener Video-Essays, sowie Materialien zum videastischen Schaffen der Künstlerin.
Ingrid Wildi baut ihre Video-Geschichten denkbar einfach auf. Da sind drei Männer, die je eine Frau charakterisieren; da stehen Kinooperateure im Vorführraum und berichten über ihre Erfahrungen und Gedanken bei der Arbeit; oder verschiedene Personen schildern ihre Beziehung zu einem von ihnen ausgewählten Gegenstand. Beim Mithören und Mitdenken jedoch beginnen Wildis Geschichten sich vielschichtig zu komplizieren, weil im Verborgenen stets andere, latente Geschichten mitschwingen.
Auch die jüngste und umfangreichste Arbeit – «Aquí vive la señora Eliana M…? (Lebt hier Eliana M.?)» – ist für die Publikation vollständig transkribiert und übersetzt worden: Vor einem Jahr hat sich Ingrid Wildi aufgemacht, in Chile nach ihrer Mutter zu suchen, die die Familie früh verlassen hatte und zu der sie keinen Kontakt mehr pflegte, seit sie mit ihrem Vater, der Schwester und dem Bruder 1981 emigrieren musste …


Weitere Informationen

Weitere Titel