edition fink Andres Lutz & Anders Guggisberg Bücherprospekt
cover:Bücherprospekt
inhalt:Bücherprospekt

Andres Lutz & Anders Guggisberg
Bücherprospekt

Künstlerheft

Erscheint als Beilage zur Publikation «FINK FORWARD – the collection/connection»

24 Seiten, 55 Abb. in Farbe,
26 x 19,5 cm, Drahtheftung

Gestaltung Trix Barmettler, Zürich

edition fink, Zürich 2003
ISBN 978-3-906086-55-2

CHF 12.00 / EUR 8.00 / USD 10.00

 

Bestellen

Die Bibliothek von Andres Lutz und Anders Guggisberg versteht sich als work in progress. Bis heute sind etwa 250 so genannte Buchmodelle entstanden, Unikate, bestehend aus einem Holzkern, der mit einem farbigen InkJet-Print als fiktivem Buchumschlag überzogen ist. Dabei erfinden Lutz und Guggisberg Autoren, Buchtitel, Verlagsnamen, zuweilen auch ganze Klappentexte frei, bedienen sich aber ebenso frei der Stereotype gängiger Publikationen oder lassen in ihren Erfindungen existierende Autoren- und Verlagsnamen in überraschenden, neuen Kombinationen anklingen.
Die Buchthemen sind breit gefächert und reichen von populärwissenschaftlichen Bänden (Und Reiche versanken), Beiträgen zur Archäologie (Mandalas aus der Vogelschau), Kunstbänden, Ausstellungskataloge, Trivialliteratur, Lexika, Lehrbüchern bis hin zu Werken der Schönen Literatur (Das Frühstück der Plastiken, Das erste Still). So entsteht eine Art Parallelwelt, die der real existierenden über weite Strecken zum Verwechseln ähnlich ist, zum Teil aber auch gar wunderliche Blüten treibt (Gebrechliche Heilige von Haile Gebreselassie).
Andres Lutz und Anders Guggisberg haben einzelne Titel und Gruppen aus den Beständen der Bibliothek schon verschiedentlich in ihre vielteiligen Installationen integriert. In der vorliegenden Publikation sind erstmals eine grössere Anzahl von Titeln versammelt und in einer Überschau präsentiert. Die Form der Publikation erlaubt zudem ein eingehendes Studium, wie es im Rahmen einer Ausstellung nur schwer möglich ist. Der Bücherprospekt versteht sich als Künstlerheft und ergänzender Teil des Werkes Bibliothek. Mit den Mitteln einer Publikation wird hier das Spiel mit Wirklichkeit und Fiktion noch einen Schritt weiter getrieben.


Weitere Informationen

Weitere Titel