edition fink Kunstklasse Studienbereich Bildende Kunst, Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich
cover:Kunstklasse
inhalt:Kunstklasse

Kunstklasse
Studienbereich Bildende Kunst, Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich

Herausgegeben von Peter Emch, Berndt Höppner und Christoph Schenker

Textbeiträge von Silvia Bächli, Stefan Banz, Madeleine Dreyfus, Daniel Kurjakovic, Dominique Lämmli, Simon Maurer, Barbara Mühlefluh, Thomas Müllenbach, Nadine Olonetzky, Christoph Schenker, Juri Steiner, Dorothea Strauss

Inserts von ALMA, Sabina Baumann, Robert Bitterli, Reto Boller, Peter Emch, Daniel Furter, Marianne Geiger, Urs Hartmann, Berndt Höppner, Daniel Robert Hunziker, Brigitte Lademann, Dominique Lämmli, Renée Levi, Sonja Merten, Barbara Mühlefluh, Bessie Nager, Peter Regli, Daniel Schibli, Mario Sala, Dina Scagnetti, Christoph Schreiber, Philipp Späti, Ursula Sulser, Klaus Tinkel, Harry Jo Weilenmann, Markus Wetzel

Statements von Thomas W. Bechtler, Bernhard Bürgi, Urs Frei, Thomas Hirschhorn, JOKO, Guido Nussbaum, Peter Passett, Hans Rudolf Reust, Pipilotti Rist, Rutishauser/Kuhn, Adrian Schiess, Hugo Suter, Harald Szeemann, Paul Tanner, Rolf Winnewisser

136 Seiten, 85 Abb. in Farbe,
24 x 17,5 cm, Fadenheftung, Boschur mit Klappen

Gestaltung Pia Thür, Georg Rutishauser, Zürich

edition fink. Zürich 1998
ISBN 978-3-906086-27-9

CHF 28.00 / EUR 19.50 / USD 25.00

 

Bestellen

 

Ausgezeichnet als eines der schönsten Schweizer Bücher 1998

Brennpunkt der vorliegenden Publikation ist die Kunstklasse, deren Absolventinnen und Absolventen die Kunstszene der Schweiz seit Jahren entscheidend prägen. Es ist dies der Studiengang Bildende Kunst (SBK) an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich (HGKZ), der 1985 als Kurs gegründet worden war und sich schnell zu einem kompetenten Institut künstlerischer Ausbildung etablierte.
Die künstlerischen Originalbeiträge zu diesem Band stammen von ehemaligen Studentinnen und Studenten und widerspiegeln in ihrer Vielfalt die offene Mentalität der Kunstklasse.
Die Texte reflektieren aus unterschiedlichen Perspektiven verschiedene Aspekte des komplexen Prozesses «Kunst»: von den gewichtigen Detailentscheidungen in der Werkproduktion über eine Theorie künstlerischer Forschung bis hin zur Kunst als gesellschaftlichem Anlass. Statements von Persönlichkeiten des kulturellen Lebens zur Frage nach den Forderungen an die Kunst von heute, sowie Beiträge der Dozentinnen und Dozenten, Künstlerinnen und Künstler und von freien Kunsthistorikerinnen und Kunsthistorikern wurden speziell für diese Publikation verfasst.
Das vorliegende Buch bietet Realien für alle, die an der künstlerischen Ausbildung von heute und an der Kunst von morgen interessiert sind. Darüber hinaus liefert es die notwendigsten Informationen zum Aufbau und Inhalt des Studiengangs.