edition fink Hanna Züllig Lichtstücke
cover:Lichtstücke
inhalt:Lichtstücke

Hanna Züllig
Lichtstücke

Herausgegeben vom Verein Künstleratelier Uster

Textbeitrag von Dominique Eigenmann

16 Seiten, 12 Abb., 16,5 x 22 cm, Drahtheftung

Gestaltung Georg Rutishauser, Zürich

edition fink, Zürich 1997
ISBN 978-3-906086-21-7

CHF 12.00 / EUR 8.00 / USD 10.00

 

Bestellen

Die Zeichnungen, die die Publikation «Lichtstücke» versammelt, beziehen sich alle auf die Lichtverhältnisse in einer Raumecke des Künstlerinnenateliers von Hanna Züllig in Uster. Die gezeigten, am Computer gezeichneten Körper, entsprechen dem direkt einfallenden Lichtvolumen.
Hanna Zülligs Aufmerksamkeit gilt dem Flüchtigen, dem scheinbar Unkörperlichen und der unfasslichen Zeit. Ihre Entdeckung der Lichtstücke war – so gesehen – unvermeidlich. Die Licht-Körper materialisieren ein scheinbar Unkörperliches, indem sie dem Licht sozusagen den Schatten abziehen, den es nicht wirft. Um es körperlich zu machen, halten sie am Licht fest, was es zunächst nicht ist: Sie übersetzen Helligkeit in Dunkles, Sphärisches in Lichtundurchlässiges, Energie in Materie.


Weitere Titel