edition fink Tatjana Erpen Vom Versuch, ein zappelndes Kaninchen festzuhalten
cover:Vom Versuch, ein zappelndes Kaninchen festzuhalten

Tatjana Erpen
Vom Versuch, ein zappelndes Kaninchen festzuhalten

Künstlerbuch

Erscheint als Band 5 der vom Aargauer Kuratorium herausgegebenen Reihe Primeur

Textbeitrag von Andreas Mauz

72/24 Seiten, 70 Abb. in Farbe, 22 ganzs. Bildausschnitte in Originalgrösse, 30 × 22,5 cm, Fadenheftung, Broschur ohne Umschlag

Gestaltung Georg Rutishauser

edition fink, Zürich 2015
ISBN 978-3-03746-195-2

CHF 28.00 / EUR 24.00 / USD 25.00

 

Bestellen

«Die Realität erfassen zu wollen, gleicht dem Versuch, ein zappelndes Kaninchen festzu­halten. Was bleibt, ist vielleicht ein aus­gerissenes Fellbüschel, mit Sicherheit einige Kratzer auf der eigenen Haut und in den Händen das Nach­gefühl dieser fremden unfassbaren, zuckenden Körperspannung.
Das Tier, welches in meinem Garten Löcher gräbt und Wurzeln frisst, ist nicht in derselben Realität angesiedelt wie ich. Die Ohren wie Antennen über dem Kopf, die Augen seitlich, lebt und bewegt es sich mit einer anderen Geschwindigkeit. Nur gelegentlich kreuzen sich unsere Lebensbereiche und unsere Wahrnehmungen. Der Anblick vom Eingang einer Kaninchenhöhle zeigt mir nicht mehr als ein schwarzes Loch. In diesem schwarzen Loch öffnet sich eine Welt. Dieses Ungewisse, dieses Unheimliche ist es, was ich suche.»
Das Künstlerbuch «Vom Versuch, ein zappelndes Kaninchen festzuhalten» von Tatjana Erpen erscheint als Band 5 der vom Aargauer Kuratorium herausgegebenen Reihe Primeur und gibt erstmals umfassend Einblick in das Schaffen der in Luzern lebenden Künstlerin. In einem stimmungsvollen Text führt Andreas Mauz entlang Sebalds «Austerlitz» durch Publikation und Werk. Der als Buchblock ohne Umschlag gestaltete Band enthält nebst zahl­reichen Farbabbildungen auch Bildausschnitte in Originalgrösse, welche die haptische Qualität der mit Siebdruck auf Sperrholz ausgeführten Originale erlebbar machen.


Weitere Informationen

Weitere Titel