edition fink Till Velten Geschichten hinter Bildern Eine besondere Sammlungspräsentation in der Villa Flora
cover:Geschichten hinter Bildern

Till Velten
Geschichten hinter Bildern
Eine besondere Sammlungspräsentation in der Villa Flora

Hörbuch

Herausgegeben von Angelika Affentranger-Kirchrath und dem Trägerverein Flora, Winterthur

Gespräche von Till Velten mit Verena Steiner-Jäggli, Liselotte Schwarz, Theres Schwarz-Steiner, Henriette Hahnloser, Bettina Hahnloser, Lisbeth Lasserre-Jäggli und Robert Steiner, gesprochen von Anna Maria Tschopp

Textheft mit einem Beitrag von Angelika Affentranger-Kirchrath

Blumensträusse von Verena Steiner, fotografiert von Vanessa Püntener

8 Seiten, 15 Abb., davon 6 in Farbe, 7 Audio-Tracks, 120 Min., 18,5 x 13,8 cm, DigiPack mit integriertem Leporello, 2 Audio-CDs und Textbooklet

Gestaltung Georg Rutishauser, Zürich

edition fink, Zürich 2011
ISBN 978-3-03746-156-3

CHF 32.00 / EUR 24.00 / USD 30.00

 

Bestellen

«Dies ist das Gespräch mit …», so eröffnet Till Velten seine Interviews, welche die vorliegende Publikation versammelt. Sie alle befassen sich mit der Villa Flora und ihrer Geschichte als Familiensitz, aber auch mit ihrer Gegenwart und Zukunft als Museum. In Gesprächen mit Mitgliedern der Familie verschiedener Generationen geht Till Velten deren Verhältnis zur Sammlung und zum Sammlerpaar Hedy und Arthur Hahnloser nach. Die sieben Gespräche, die das vorliegende Hörbuch enthält, sind als Hörstationen in die aktuelle Ausstellung in der Villa Flora integriert und erzeugen Klang- und Hörbilder, die wie das Haus und die Sammlung selbst eine spezielle Atmosphäre heraufbeschwören. Die Sammlungspräsentation orientiert sich an den Lieblingsbildern der Gesprächspartnerinnen und -partnern und zu jedem dieser Bilder hat Verena Steiner einen Blumenstrauss zusammengestellt, welcher für die Publikation von Vanessa Püntener im Ambiente der Villa Flora fotografiert wurde.
Beeindruckend zeigt das Hörbuch: Die Villa Flora ist nicht ein austauschbares Museum, das Kunst möglichst neutral vermittelt, sie ist stets auch beseelt von den ihr verbundenen Menschen. Einige von ihnen erhalten in dieser Publikation eine Stimme.


Weitere Informationen

Weitere Titel