edition fink Matthias Berger, Till Hänel koorder
cover:koorder

Matthias Berger, Till Hänel
koorder

Erscheint als Band 1 der vom Aargauer Kuratorium herausgegebenen Reihe Primeur

Textbeiträge von Dorothea Strauss und Tim Zulauf sowie ein Gespräch von Irène Zdoroveac mit den Künstlern

96/16/8/16 Seiten, 96 ganzseitige Abb. in Farbe, 24,5 x 19,5 cm, Fadenheftung, Buchblock mit lose eingelegten Textheften in transparentem Plastikumschlag

Gestaltung hartmann bopp, Basel

edition fink, Zürich 2011
ISBN 978-3-03746-153-2

CHF 25.00 / EUR 20.00 / USD 24.00

 

Bestellen

Eine Ausstellung in Buchform, in der uns koorder – das sind Matthias Berger und Till Hänel – durch sein Schaffen führt. Für die Publikation wurden alte Arbeiten reinszeniert und im Atelier mit neuen zusammengebracht; diese Konstellationen wurden fotografiert und anschliessend mit Videostills, 3-D-Renderings und älteren Ausstellungsansichten geschickt kombiniert und zusammengeschnitten, sodass daraus ein vermeintlich zusammenhängender neuer Raum entsteht: der Kosmos von koorder.
Stilbildend für die Künstler ist ihre Arbeitsweise. Der eine setzt etwas in den Raum, der andere reagiert darauf, indem er es ergänzt oder verändert. Diese dialogische Arbeitsweise ist am Prozess interessiert und an der Improvisation. Es geht dem Künstlerduo weniger darum, formal und inhaltlich abgeschlossene Werke zu schaffen, als Bestehendes in neuen Konstellationen in Frage zu stellen und dabei auch mit den Erwartungen des Publikums zu spielen.
Die Publikation nimmt den offenen, prozesshaften Werkcharakter auf: Der ausufernde, randabfallende Bildteil ohne Buchdeckel und -rücken wird ergänzt durch drei flüchtig wirkende Texte, die auf dünnstes Papier gedruckt und in den Bildteil lose eingelegt sind. Irène Zdoroveac führt ein Gespräch mit den Künstlern über ihr Arbeit, und Dorothea Strauss reflektiert diese anhand möglicher Reaktionen einer Ausstellungsbesucherin während Tim Zulauf mit seinen Mitteln, den Buchstaben und Wörter, dem Text, auf einer parallelen Ebene Bezugnahmen zu den visuellen Setzungen und Vorgängen in den Bildern von koorder schafft.

Mit dieser Publikation eröffnet das Aargauer Kuratorium als neues Fördergefäss die Reihe Primeur – Erstpublikation für Aargauer Künstlerinnen und Künstler.



Weitere Informationen

Weitere Titel