edition fink Robert Estermann Pleasure, Habeas Corpus, Motoricity The Great Western Possible
cover:Pleasure, Habeas Corpus, Motoricity

Robert Estermann
Pleasure, Habeas Corpus, Motoricity
The Great Western Possible

Herausgegeben von Susann Neubauer, Kunstmuseum Luzern

Textbeiträge von Elisabeth Lebovici, Daniel Kurjakovic, Adrian Lucas (dt./franz./engl.)

128 Seiten, 92 Abb., 32 x 24 cm, Fadenheftung, Broschur mit Schutzumschlag

Gestaltung Simon Fuhrimann, Georg Rutishauser, Zürich

edition fink, Zürich 2007
ISBN 978-3-03746-105-1

CHF 28.00 / EUR 19.50 / USD 25.00

 

Bestellen

Mit «Pleasure, Habeas Corpus, Motoricity. The Great Western Possible» legt der Luzerner Künstler Robert Estermann aus Anlass der Verleihung des «Manor-Kunstpreises 2007 Luzern» im Kunstmuseum Luzern erstmals einen Überblick über sein Werk vor.
Estermanns Werk umfasst Zeichnungen, Fotografien, Installationen und Performances. Seine Arbeiten bewegen sich in einem meist konzeptuellen Umfeld zwischen künstlerischer Freiheit und dokumentarischer Abhängigkeit. Er beschäftigt sich mit gesellschaftlichen Phänomenen und den Fragen nach der Zugehörigkeit, der Anders- und Eigenartigkeit. Aus einem performativen Ansatz heraus arbeitet Estermann auch installativ und überführt seine Themen in räumliche Strukturen, die den Betrachter direkt und körperlich herausfordern.
Die vorliegende Publikation gibt anlässlich der ersten musealen Einzelpräsentation von Estermanns Werken einen umfassenden Überblick über ein äusserst vielschichtiges Werk, das es in seiner Komplexität noch zu entdecken gilt. Mit grosser Leichtigkeit zeigt «Pleasure» die Zusammengänge zwischen den zeichnerischen, fotografischen und konzeptuell installativen Arbeiten. Texte von Adrian Lucas, Daniel Kurjakovic und Elisabeth Lebovici runden den monografischen Band ab.


Weitere Informationen