edition fink Costa Vece Dark Days
cover:Dark Days

Costa Vece
Dark Days

Künstlerbuch

Herausgegeben von Sabine Rusterholz, Kunstmuseum Solothurn

Textbeiträge von Kathleen Bühler, Rayelle Niemann, Sabine Rusterholz (dt./engl.)

144 Seiten, 80 Bildseiten,
32 x 24 cm, Broschur mit schwarzem Schnitt

Gestaltung Iza Hren, Georg Rutishauser, Zürich

edition fink, Zürich 2006
ISBN 978-3-906086-95-8

CHF 28.00 / EUR 19.50 / USD 25.00

 

Bestellen

Costa Veces aktuelle Publikation «Dark Days» ist ein vielschichtiges Künstlerbuch, das als eigenständige Arbeit konzipiert ist. Drei Texte zu verschiedenen Aspekten des Werkes ergänzen den Bilderband. Die Publikation erscheint zur Einzelausstellung Veces im Kunstmuseum Solothurn.
«Dark Days» versammelt Teile des privaten Bildarchivs von Costa Vece. Die Sammlung von Fotos, Bildern aus Zeitungen, Zeitschriften und dem Internet, Reproduktionen historischer und zeitgenössischer Kunstwerke und vielem mehr erlaubt einen Einblick in den Bilderkosmos, der Veces Werk prägt. Die Arbeitsmaterialien aus dieser privaten Sammlung des Künstlers, die bei seinen ausgiebigen Recherchen zur künstlerischen Arbeit entstanden ist, wurden für diese Publikation zu einer Folge von vierzig doppelseitigen Tafeln arrangiert. Zwischen das gefundene Bildmaterial eingestreut sind aber auch dokumentarische Aufnahmen von künstlerischen Arbeiten und die Referenzabbildungen zu den Texten. Die Zusammenstellung der Einzelbilder macht thematische Überlagerungen von Costa Veces Denken und Schaffen sichtbar.
Die Sammlung illustriert den subjektiven Blick des Künstlers auf zeitgenössische Bilder und Themen und ist gleichzeitig Zeugnis seines Weltbildes. Das konsequent konzipierte und gestaltete Künstlerbuch «Dark Days» legt in Bild und Text zahlreiche Materialien zum Schaffen Veces vor und gibt auf überraschende Art und Weise Einblick in ein komplexes Werk.